HOLZVERKAUF

Nach und nach scheint sich der Markt für das Sägeholz (L,LAS) langsam zu erholen. Zum Einen sind viele Waldbesitzer nicht mehr bereit zu schlechten Preisen grünes Holz bereitzustellen. Zum Anderen wird die Nachfrage nach Schnittware immer größer. Es besteht ein Mangel, der nur durch Ernte von grünem Holz ausgeglichen werden kann. Wir gehen davon aus, dass deshalb der Preis 2021 steigen wird.

 

Beim Industrieschichtholz sieht die Situation anders aus. Hier ist der Verkaufsmarkt völlig kaputt und das wird auch bis Mitte 2021 so bleiben. Die Schichtholzwerke kaufen nichts mehr ein, denn diese werden von den Sägeholzwerken mit massig Hackschnitzeln versorgt. Außerdem liegen in vielen Teilen Deutschlands noch alte Holzpolter im Wald herum, die nicht verkaufbar sind und nur auf einen Verkauf warten.